Auch in diesem Jahr haben die Schüler*innen der Grundschule wieder in ihrer schulfreien Zeit fleißig Geld für Kinder gesammelt, denen es nicht gut geht. Diesmal erhält die Kindernothilfe der Unicef das Geld, um die ukrainischen Kinder im Heimatland zu unterstützen.

Achtausendsechshundertzweiundsiebzig Euro und einundvierzig Cent sind zusammengekommen, die nun verwendet werden, um den Kindern in der Ukraine zu helfen. Im Unterricht wurde das Thema Frieden und das friedliche Miteinander intensiv besprochen.

Im nächsten Jahr werden die Schüler*innen wieder für die Partnerschule in Tansania sammeln und das Hilfsprojekt von Schwester Raphaela unterstützen.